09.03.2021
Corona-Maßnahmen ab 08.03.2021

Stufenweise Öffnung ab 8. März 2021


Bund und Länder haben sich beim letzten Gipfeltreffen auf stufenweise inzidenzabhängige Lockerungen geeinigt.

Grundlegende Lockerungen ab 8. März:

- Buchhandlungen dürfen unter Hygieneauflagen öffnen.
- Gärtnereien, Blumenläden, Baumschulen, Garten-, Bau-, und Raiffeisenmärkte dürfen wieder ihr komplettes Sortiment anbieten. Auch hier gelten die Hygieneauflagen für den Einzelhandel.
- Körpernahe Dienstleistungen sind unter Hygieneauflagen erlaubt. Dazu zählen Kosmetik-, Nagel-, Massage-, Tattoo-, Sonnen- und Piercingstudios, sowie kosmetische Fußpflegeeinrichtungen und ähnliche Einrichtungen. Voraussetzung für Behandlungen im Gesicht ist ein tagesaktueller Schnelltest. Dies gilt auch bei Friseurbetrieben und Barbershops.
- Fahrschulen dürfen wieder öffnen. Die Praktische Ausbildung ist nur mit tagesaktuellem Schnelltest erlaubt. Der Theorie-Unterricht wird weiterhin nur online angeboten.
- Eheschließungen sind wieder unter der Teilnahme von 10 Personen möglich. Die Kinder der Eheschließenden zählen hierbei nicht mit.
- Erste-Hilfe-Kurse sind wieder möglich. Voraussetzung ist, dass alle teilnehmenden einen tagesaktuellen negativen Schnell- oder Selbsttest haben.
- Maskenpflicht: In geschlossenen Räumen, die für die Öffentlichkeit oder für den Publikumsverkehr bestimmt sind muss eine medizinische oder FFP2-/KN95-/N95-Maske getragen werden.


Liegt die 7-Tage-Inzidenz in der Region stabil zwischen 50 und 100 gelten folgende Regelungen:

- Kontaktbeschränkungen: Private Treffen sind wieder mit zwei Haushalten aber nicht mehr als 5 Personen möglich. Die Kinder der beiden Haushalte bis einschließlich 14 Jahre zählen dabei nicht mit. Paare die nicht zusammenleben gelten als ein Haushalt. Sollte ein Haushalt bereits aus fünf oder mehr Personen über 14 Jahren bestehen, so darf sich dieser Haushalt mit einer weiteren nicht dem Haushalt angehörigen Person treffen.
- Der noch geschlossene Einzelhandel kann sogenannte Click&Meet Angebote anbieten, d.h. Kunden können nach vorheriger Terminvergabe in einem festen Zeitfenster einkaufen.
- Museen, Galerien und botanische Gärten können wieder öffnen. Besucher müssen sich jedoch vorab anmelden und ihre Kontaktdaten angeben.
- Archive, Bibliotheken und Büchereien können nach vorheriger Terminbuchung und Kontaktangabe wieder besucht werden.
- Kontaktfreier Sport im Freien und auf Außensportanlagen ist mit maximal 5 Personen aus zwei Haushalten möglich.

Liegt die 7-Tage-Inzidenz in der Region stabil unter 50 gelten folgende Regelungen:

- der noch geschlossene Einzelhandel darf unter Hygieneauflagen komplett öffnen
- Museen, Galerien und botanische Gärten dürfen auch ohne vorherige Terminvereinbarung öffnen
- Kontaktfreier Sport im Freien und auf Außensportanlagen ist mit bis zu 10 Personen möglich.
- Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen können Einzelunterricht und Unterricht für Gruppen von bis zu fünf Kindern bis einschließlich 14 Jahre anbieten. Dies gilt nicht für Ballett- und Tanzschulen.

Liegt die 7-Tage-Inzidenz in der Region stabil unter 35 gilt zusätzlich folgende Regelung:

- Kontaktbeschränkung: Treffen von bis zu zehn Personen aus nicht mehr als zwei Haushalten sind wieder möglich. Die Kinder der beiden Haushalte bis einschließlich 14 Jahre zählen dabei wieder mit.

Steigt in einem Landkreis die 7-Tage-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen wieder über 50 bzw. 100, entfallen die genannten Lockerungen automatisch wieder.


Die komplette Corona-Verordnung in der ab 8. März 2021 gültigen Fassung können Sie untenstehend als PDF-Datei herunterladen.

Link dazu:
CoronaVO_konsolidierte Fassung_ab_08.03.21
Corona-Maßnahmen auf einen Blick
Übersicht über die geschlossenen und offenen Einrichtungen
 


Zurück zur Übersicht
Diese Seite wurde zuletzt am 14.04.2021 bearbeitet.
IMPRESSUM